Haben Sie Fragen? Sie erreichen uns über unsere Service-Hotline: +49 (0) 8554 / 960 4-42

Bilderbuchhochzeit

Sophia und Frank Berger, Verheiratet seit: 08.04.2017

Unser Hochzeitstag, der 08.04.2017, war tatsächlich der schönste Tag unseres Lebens. Dies haben wir neben unseren Gästen, auch der perfekten Organisation von Frau Gampe & Co, sowie dem Antoniushof zu verdanken.

Sehr zur Überraschung unserer Freunde, Familie und Arbeitskollegen waren wir nur noch wenige Tage vor dem Termin immer noch total entspannt. Warum auch Sorgen machen? Wir hatten unsere Planung in vertrauenswürdige Hände gelegt und hatten ein gutes Gefühl dabei. Wir sollten nicht enttäuscht werden. Sogar das einzige worauf die Planerin keinen Einfluss hatte - das Wetter - war uns gewogen. Nachdem es in Schönberg in der Woche vorher kalt und regnerisch war, riss Freitagabend die Regendecke auf und am Samstag, den 08.04.2017, strahlte uns die Sonne mit allen verfügbaren Strahlen entgegen.

Nach einem kurzen (sehr leckeren!) Frühstück im Antoniushof begab ich mich - nun doch schon leicht aufgeregt - zum Friseursalon Geier, bei dem Frau Gampe für 9.30 Uhr einen Termin für die Hochzeitsfrisur und Make up ausgemacht hatte. Die Trauung sollte um 13.00 Uhr stattfinden. Genug Zeit also, falls noch etwas schief laufen sollte. Die Friseurin kannte ich bereits vom Probefrisieren und wusste, dass sie ihr Fach verstand. Was sie dann aber aus meinen Haaren zauberte, übertraf meine kühnsten Erwartungen. Ich war bereits ohne Kleid hin und weg.

Mein zukünftiger Mann bekam mich erst zu Gesicht, als die wunderschön geschmückte Hochzeitskutsche vorfuhr und uns zum Standesamt brachte, wo bereits alle Gäste warteten. Wir kamen uns vor wie Promis. Alle Vorbeigehenden grüßten uns, wünschten uns Glück und natürlich fotografierten die Gäste was die Kamera hergab. Es war einfach ein tolles Gefühl. Beim Standesamt angekommen übernahm dann Frau Gampe die Führung. Sie brachte meinem Mann den Brautstrauß, denn er mir überreichte und taktete wie eine Souffleuse vor, was wir zu tun hatten. Wir konnten uns daher voll auf uns konzentrieren. Nach einer halbstündigen mit vielen Lachern (und auch der ein - oder anderen heimlichen Freudenträne) gespickten Trauung durch Herrn Süß, stand Frau Gampe bereits zum Sektempfang wieder parat und kümmerte sich um alles und jeden. Mit einer Engelsgeduld wartete sie ab, bis auch der letzte Gast gratuliert hatte.

Im Anschluss fuhren wir mit der Hochzeitskutsche in den Reinsberger Park, um die Hochzeitsfotos zu machen. Dort erwartete uns bereits Frau Gampe, die Fotografin und der Gärtner, der es sich nicht nehmen ließ, mir noch eine eigens gepflückte Osterblume mit Gratulation in die Hand zu drücken. Wir fühlten uns hier in diesem Ort wirklich sehr willkommen. Die Fotografin schoß unsere Fotos mit der nötigen Portion Humor (mir drückten bereits die Schuhe) und viel liebe fürs Detail. Nach den Fotos konnten wir bei schönstem Wetter noch eine Kutschfahrt genießen, während uns der sehr nette Kutscher ein paar Anekdoten zum Hochzeitspackerl erzählte.

Im Antoniushof angekommen klappte der reibungslose Übergang zum Fest mit Kaffee und Kuchen. Die leckere Hochzeitstorte von der Bäckerei Schreiner stand bereits bereit zum Anschneiden, wie wir es uns gewünscht hatten. Das Essen, welches Herr Posch in der Küche des Antoniushof zauberte, war ein wahrer Gaumenschmaus. Die netten Servicemitarbeiter des Antoniushof lasen während des gesamten Nachmittags und Abends allen Gästen die Wünsche von den Augen ab und für jedes kleine Problemchen (hungrige Kinder beim Warten, Aufbau des Projektors, etc..) gab es eine schnelle Lösung. Es gab an diesem Tag nichts, was wir hätten anders machen wollen.

Wir möchten uns daher bei allen Beteiligten für den liebevoll gestalteten Tag bedanken! Jeder war zur richtigen Zeit am richtigen Ort und hat dazu beigetragen, dass die vielen Rädchen nahtlos ineinander übergegriffen haben.  Unser Tag ist dadurch Einzigartig und Unvergesslich geworden! DANKE!